Erste Gartenführung nach Corona

Am jetzigen Wochenende konnten wir die ersten Gartenführungen veranstalten, ab Montag sind nicht mal mehr Masken nötig. Aufgrund des zu kalten und zu nassen Mai ist die Vegetation 2 – 3 Wochen hinterher, es gibt aber genügend zu sehen. Besonderen Anklang fanden die unterschiedlichen Nachtviolen und die Lunnaria, eigentlich Zweijährige Blumen, die sich aber durchaus selbst aussäen können. Wir werden unser Augenmerk wahrscheinlich mehr auf diese fast vergessenen Pflanzen richten, z.B. auch Goldlack sieht man nur noch selten.

Kommentieren